Banner neu
image image image image
Bildung und Kultur dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden Eine Informationsvorlage für die Rostocker Bürgerschaft verkündet, dass für den Theaterneubau schon bereits geplante Neubauten und Sanierungsmaßnahmen im Schulbereich gestrichen bzw. verschoben werden sollen. Diesen Vorschlag hält der Landtagsabgeordnete Rainer Albrecht für nicht hinnehmbar. Insbesondere da das Land vor kurzem u.a. knapp 8 Mio. Euro für Schulen in Lütten Klein und Evershagen mobilisiert hat.

Dazu Rainer Albrecht (MdL, SPD): „Es kann und darf nicht sein, dass hier dringend benötige Schulbauprojekte um Jahre in die Zukunft verschoben werden sollen.
Schulbauprogramm der Landesregierung setzt richtige Zeichen Die SPD-geführte Landesregierung hat ein Schulbauprogramm in einem Volumen von 325 Mio. Euro verkündet. Davon profitieren auch Schulen im Rostocker Nordwesten. Der Landtagsabgeordnete Rainer Albrecht freut sich, dass es gelungen ist insgesamt knapp 8 Mio. Euro für Schulen in Lütten Klein und Evershagen zu mobilisieren.

Dazu Rainer Albrecht (MdL, SPD): „Der Neubau des Hauptgebäudes der Grundschule ”Lütt Matten” in Turkuer Str. 59A und des Schulgebäudes zur Grundschule "Am Mühlenteich" in der Maxim-Gorki-Straße 68 sind beides Bauprojekte, die dringend notwendig sind um die Stadtteile im Nordwesten fit für die demographische Entwicklung zu machen.
Wichtige Hürde zur Einführung der Mietpreisbremse überwunden Das Kabinett hat sich erstmals mit der Mitpreisbegrenzungs- und Kappungsgrenzenlandesverordnung befasst. Dazu erklärt der baupolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Rainer Albrecht:

„Ich freue mich, dass sich der Koalitionspartner in der Sache endlich bewegt hat. Das Kabinett hat heute den ersten Schritt unternommen, damit in den beiden überdurchschnittlich von Mietpreissteigerungen belasteten Universitätsstädten Rostock und Greifswald endlich die Mietpreisbremse eingeführt werden kann.
Ruf nach größeren Abständen von Windkraftanlagen ist Scheindebatte Der Landtag hat über die Abstandsregelungen von Windkraftanlagen zur Wohnbebauung debattiert. Dazu erklärt der der wohnungsbaupolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Rainer Albrecht:

„Wer eine sogenannte 10-H-Regelung verlangt, will eigentlich verhindern, dass überhaupt noch Windkraftanlagen in unserem Land aufgestellt werden können. Denn Eignungsgebiete, die mindestens 2000 Meter von jeder Wohnbebauung entfernt liegen und effiziente Windparks erlauben würden, gibt es bei uns nicht.

WILLKOMMEN BEI RAINER ALBRECHT!

wahlkampf

„Zukunft ist, was wir daraus machen.“ Ein schlichter Satz. Wenn man ihn für wahr hält, ist er sehr optimistisch, aber auch eine Verpflichtung.

Ich glaube, dass Politik das kann, dass „wir“ das können. Vielen Dank für Ihr Interesse an meiner Webseite.

Sie finden hier Informationen über mich und meine politische Arbeit, Termine, Aktivitäten, Presseinformationen, die von mir gehaltenen Reden und viele andere Infos.

Seit September 2011 bin ich für Sie als Abgeordneter im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern tätig.

Das Gespräch und der Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern sind dabei wichtigste Bestandteile meiner Arbeit, denn nur gemeinsam macht Politik Sinn.

Deshalb lautet mein Motto: Miteinander reden – nicht übereinander!

In diesem Sinne freue ich mich über Ihre Anregungen, Wünsche, Ideen und Kritik.

Herzliche Grüße,
Ihr Rainer Albrecht