Banner neu
Rainer Albrecht: Antrag der Fraktion Die Linke ist überflüssig

Der Landtag hat sich heute auf Antrag der Fraktion Die Linke mit der Mietrechtsänderung der Bundesregierung beschäftigt. Hierzu erklärt der
baupolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Rainer Albrecht:
 
„Mit dem Mietrechtsänderungsgesetz, dass die schwarz-gelbe Bundestagsmehrheit am 13. Dezember 2012 beschlossen hat, werden die Rechte der
Mieterrinnen und Mieter beschnitten:
Am Dienstag den 11. Dezember war ich zusammen mit meinem Landtagskollegen Ralf Mucha und dem AWO Kreisvorsitzenden Christian Kleiminger (SPD Bundestagskandidat) bei der Weihnachtsfeier in meinem Ortsverein Lichtenhagen. Wir haben viele interessante Gespräche geführt, sichere Rente, Rentenangleichung Ost-West, Bildungschancen für Kinder und guter, bezahlbarer Wohnraum waren einige Themen, die auch mich beschäftigen und die ich ernst nehme.

Ich danke herzlichst dem gesamten Ortsverein, stellvertretend Frau Nadler, für die angenehme Atmosphäre und die kulinarischen Leckereien.
wohnung-miete11
Rainer Albrecht: Bundesregierung setzt unsoziales Mietrecht durch

Zur heutigen Verabschiedung des Mietrechtsänderungsgesetzes im Bundestag erklärt der baupolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Rainer
Albrecht:
 
„Mit ihrer heutigen Entscheidung hat die schwarz-gelbe Koalition die Rechte der Mieter beschnitten: So werden Mietminderungen eingeschränkt und der
Schutz gegen Kündigung und Wohnungsräumungen wird aufgeweicht.
Hier finden sie meine Landtagsrede zum Thema Baukultur in Mecklenburg-Vorpommern
Baukultur 1

Baukultur 2
Rainer Albrecht: Initiative „Baukultur Mecklenburg-Vorpommern“ soll verstetigt werden

Mit dem heute vom Landtag einstimmig verabschiedeten Antrag der Koalitionsfraktionen wird die Landesregierung aufgefordert, den Landtag über konkrete
Ergebnisse und eingeleitete Aktivitäten zur Fortführung der Initiative „Baukultur Mecklenburg-Vorpommern" zu berichten. Hierzu erklärt der
baupolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Rainer Albrecht:

„Baukultur ist ein wichtiger Standort- und Wirtschaftsfaktor für Mecklenburg-Vorpommern. Sie hilft das Alte zu bewahren und schafft gleichzeitig
die Verbindung zum Neuen, zum Modernen. Die Gestaltung der gebauten Umwelt, die Bewahrung des kulturhistorischen Erbes und der Schutz unserer
einmaligen Landschaft sind von immenser Bedeutung für die Einwohner und die zahlreichen Touristen, die Mecklenburg-Vorpommern jedes Jahr besuchen.