Banner neu
LTF 4 9 132Rainer Albrecht und Ralf Mucha begrüßen ihre Besuchergruppe in den SPD-Fraktionsräumen des Landtages Mecklenburg-Vorpommern anlässlich der Besucherfahrt recht herzlich. Sie haben Einblick in die Abläufe des Landtages, der politischen Arbeit und der Fraktion des Landtags bekommen. Ebenso hat die Besuchergruppe eine Stunde die stattfindende Landtagsdebatte verfolgt.
Rainer Albrecht: Land muss sich auf veränderte Bedingungen rechtzeitig vorbereiten

demografischer wandel„Mecklenburg-Vorpommern als Land der Generationen vermarkten“. So lautete ein Antrag der Regierungsfraktionen von CDU und SPD, der heute vom Landtag beschlossen wurde. Hierzu erklärt das Mitglied der Enquetekommission „Älter werden in M-V“ und baupolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Rainer Albrecht: „Wir werden älter und wir werden weniger.
KuK wrmetechnikHeute besuchte ich gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten Erwin Sellering und dem SPD Bundestagskandidaten Christian Kleiminger den Betrieb KuK Wärmetechnik GmbH in Rostock (Evershagen). Ein tolles Unternehmen, technisch auf dem neuesten Stand, neue Gewerbeimmobilie, gute Arbeitsbedingungen für Mitarbeiter und gute Arbeitsplätze für Rostock und Mecklenburg-Vorpommern.
Rainer Albrecht: Intensive Diskussionen bei der Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft

Sehr erfreut zeigte sich Rainer Albrecht, Mitglied der Enquete-Kommission „Älter werden in M-V“ und baupolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, über den interessanten fachlichen Austausch bei der heute zu Ende gegangenen 9. Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft in Rostock: „Insbesondere die intensiven Diskussionen im Rahmen des Forums ‚Gesundes Alter(n). Ich will doch (was er-)leben! Meine Wohnung, meine Mobilität’ berühren in vielen Punkten unsere politische Arbeit. So wurden internationale Lösungsvorschläge zu speziellen Problemen von älteren Menschen im Alltag vorgestellt.
CDU-Mietpreisbremse ist nur heiße Luft
Rainer Albrecht: Ankündigung der Kanzlerin zum Schutz vor überhöhten Mieten folgen keine Taten


wohnen bezahlbarDer Deutsche Bundestag hat am gestrigen Abend einen Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, die Miethöhe bei der Wiedervermietung von Wohnungen gesetzlich zu begrenzen, mit 319 Nein-Stimmen bei 202 Ja-Stimmen und 66 Enthaltungen abgelehnt. Knapp zwei Wochen zuvor fand bereits ein ähnlicher Antrag der SPD-Bundestagsfraktion keine Mehrheit. Hierzu erklärt der baupolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Rainer Albrecht:
button-oben
Button-Start
Buttons-Aktuelles
Buttons-Zur-Person1
Button-Termine
Button-Aktionen
Button-Kontakt

Button-Impressum
button-unten


Button-Live

Button-Endstation-Rechts

Storch