Banner neu
Der Bürgerentscheid über den Verkauf der GWG in Grimmen ist am Wochenende an zu geringer Wahlbeteiligung gescheitert. Dazu erklärt der wohnungsbaupolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Rainer Albrecht:

 „Es ist bedauerlich, dass das erforderliche Quorum bei dem Bürgerentscheid in Grimmen nicht erreicht wurde. Denn die abgegebenen Stimmen haben gezeigt, 85 Prozent sind dagegen, die kommunalen Wohnungen zu privatisieren. Diese Bürger wissen, dass die Mieten auf dem privaten Wohnungsmarkt nur eine Richtung kennen – nach oben. Nun liegt es an der Gemeindevertretung, eine kluge Entscheidung zu treffen. Stimmt sie einem Verkauf zu, gibt sie jede Möglichkeit aus der Hand, in Zukunft darüber zu entscheiden, wie bezahlbarer Wohnraum in der Stadt entwickelt werden soll. Ein Verkauf ist nicht die einzige Möglichkeit, die GWG in ruhiges Fahrwasser zu bringen. Unterstützungsangebote, zum Beispiel vom Verband Norddeutscher Wohnungsunternehmen, liegen auf dem Tisch.“