Banner neu
1024px-Behindertengerechter-zugang Die Schaffung von barrierearmen, altersgerechten Wohnraum ist eine der größten zukünftigen baupolitischen Herausforderungen. Darauf wies heute der baupolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Rainer Albrecht, am Rande des Verbandstages kommunaler und genossenschaftlicher Wohnungsunternehmen Mecklenburg-Vorpommerns hin:




„Deshalb hat die Koalition auf Initiative der SPD mit dem Doppelhaushalt 2014/15 das Landesprogramm zur Wohnraumförderung installiert. Zur Schaffung altersgerechten Wohnraums in MV stehen dafür auch im kommenden Jahr fünf Millionen Euro an direkten Landeszuschüssen zur Verfügung. Zudem können 5,5 Millionen Euro als Darlehen abgerufen werden.

Mit den Sonderzuschüssen wollen wir private Eigentümer, Vermieter und Wohnungsbaugenossenschaften dabei unterstützen, Lifte und stufenlose Hauseingänge einzubauen oder Mietwohnungen zu modernisieren (z.B. barrierefreie Bäder) und instand zu setzen.

Parallel dazu hat auch der Bund zum 1. Oktober 2014 die Zuschussförderung des Programms „Altersgerecht Umbauen" wieder eingeführt. Dies ist ein besonderer Fortschritt, nachdem ein solches Vorhaben in den vergangenen Jahren unter der damaligen schwarz-gelben Regierung nicht weiterverfolgt wurde.

Ziel aller staatlichen Programme ist es, denn älter werdenden Menschen möglichst lange eine selbstständige Haushaltsführung in den eigenen vier Wänden zu erlauben. Die Förderungen sind unbedingt notwendig, da der Bedarf an seniorengerechten Wohnungen in den nächsten Jahren aufgrund des demografischen Wandels noch weiter steigen wird", verdeutlicht Albrecht.


Foto: Ralf Roletschek